Detail
{{VoteCtrl.total_votes}} {{( VoteCtrl.total_votes == 1 ) ? VoteCtrl.total_votes_singular : VoteCtrl.total_votes_plural}}

Die Votingphase ist zu Ende.

Förderkreis Hilfe für strahlengeschädigte belarussische Kinder

Erholungswochen für belarussische Kinder

Vor fast 32 Jahren ereignete sich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl. Aufgrund der besorgniserregenden Gesundheitszustände vieler Menschen entstand die Idee, gemeinsam mit Partnern in Belarus, Polen und Deutschland Hilfe zu leisten. 5 Jahre nach dieser Katastrophe fingen wir an Erholungswochen für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung aus Belarus zu organisieren. Daraus entwickelte sich 1991 ein Förderkreis, welcher ehrenamtlich und als Arbeitsgruppe der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Köpenick arbeitet. Jährlich kommen 25 Kinder nach Polen in den Kinderkurort Rabka, wo sie drei Wochen Erholung bei Sport, Spiel, gesunder Ernährung und Umgebung erleben können. Neben den Erholungsaufenthalten wurden im Projektbereich medizinische Behandlungen 50 Herzoperationen belarussischer Kinder in Polen (Universitätskinderklinik Krakow) von Spenden finanziert. Für die notwendigen Nachuntersuchungen in Polen ist der Förderkreis ebenfalls finanziell verantwortlich. In einem weiteren Projektbereich geht es um den Aufbau von Strukturen zur Förderung von jungen Menschen mit Behinderung in Belarus. Damit wir diese Erholungswochen und die weiteren Projekte weiter ermöglichen können, sind wir für jede Unterstützung dankbar. Weitere Informationen findet ihr auch unter www.belarus-projekt.org.



Jetzt teilen und Stimmen sammeln:

Besuchen Sie unsere Jubiläums-Seite und erfahren Sie, welche Aktionen noch auf Sie warten.

www.berliner-sparkasse.de/200jahre